Wo ist Waldorf?

Wisst ihr was toll ist?
Nein, es folgt jetzt keine ellenlange Rede in viel zu langen Sätzen.

Skyrim ist toll.

Punkt.

Ich zähle mal auf was an Skyrim (für alle die es nicht wissen: Ein Rollenspiel für PC und Konsole) toll ist und warum es momentan besser in mein persönliches Leben passt als die Realität:

1.) Wenn jemand jemanden umbringt, zücke ich mein Schwert und beende das Treiben unbürokratisch.

2.) Wenn jemand unter Verdacht steht etwas getan zu haben, zücke ich mein Schwert und beende das Treiben unbürokratisch, und stelle dann fragen.

3.) Wenn jemand Ärger macht und meint auf einer Klippe zu stehen, dann ziehe ich meinen Bogen und beende das Treiben unbürokratisch.

4.) Wenn ich in Skyrim Erze sammle um meine Schmiedefertigkeiten auszubauen, gibt es keine Idioten auf reitbaren Drachen die vom Himmel niederschießen um mir das Vorkommen zu klauen. In Skyrim sind es zwar auch Drachen die mich ab und an beim Erzesammeln stören, aber die werden von keinem erzgeilen, vorpubertären Linguistikverweigerer geritten, sondern wollen mich einfach nur auffressen.

Wie praktisch das ich der Dovakiiin bin der ihre Existenz bedroht… dann treten natürlich Punkt eins und drei in Kraft.

5.) Die Heiratsphilosophie in Skyrim ist über jeden zweifel erhaben… wenn der Ruhrpott ein Fantasyreich wäre, würde es vermutlich genauso wie dort gehandhabt.

Gruß

Waldorf