Prognostizierte Zuversicht bei schlechten Aussichten

Deutsche Wirtschaft vor schwierigem Jahr

Zuversicht trotz schlechter Prognosen

Morgen stellt das Statistische Bundesamt die Konjunkturzahlen für 2011 vor. Trotz Schuldenkrise, Sparpaketen und Rezessionsangst war es für viele Branchen ein gutes Jahr. Entsprechend zuversichtlich ist der Blick auf 2012. Aber es gibt auch Branchen, für die es eng wird.

Meine Lieblings-Top-Journalisten der ARD haben es wieder getan. Noch mal kurz hochschauen bitte. ‚Schlechte Prognosen‘ – ‚zuversichtlich ist der Blick‘ – ‚aber es gibt auch Branchen wo es eng wird‘. So also ist der Satz „Zuversicht trotz schlechter Prognosen“ zu interpretieren.

Prognosis ist griechisch und bedeutet Vorkenntnis. In Bezug auf Deutschland aber wahrscheinlich eher Krankheitsverlauf. Wie auch immer man das Wort nun versteht, der Satz „Zuversicht trotz schlechter Prognosen“ beweist eindrucksvoll, dass Wirtschaft und Politik wieder einmal gemeinsame Wege und Ziele verfolgen. Man labert sich Scheiße so lange schön, bis man optimistisch in eine (eigentlich) beschissene Zukunft schaut. Lachend in die Kreissäge oder auch mit Vollgas in die Hölle, so nannten wir das. Aber das war nur die abgefuckte Generation X. Und das wo sie sich noch nicht mal die Mühe gemacht haben die Generationen I bix IX anzusehen. Hätten sie das mal getan, dann würden sie sich jetzt nicht wundern, dass man das kalte Kotzen kriegt wenn selbst unser höchstes Staatsoberhaupt, nein nicht der Papst, der andere Katholik, noch nicht mal den Arsch in der Hose hat sich an das zu halten was er versprochen hat.

Aber wen interessiert es was das Volk denkt wenn man 8000 Euro Rente bekommt, gell? Solange man sich selber die Gehälter hochschraubt und in Ruhe alles aussitzt, egal wie zugeschissen die Hosen sind, kann man auch ganz einfach trotz schlechter Prognosen zuversichtlich sein. Einfach aber wirkungsvoll. Jedenfalls in einer Volkspartei, die nur deswegen so heißt weil eben jenes sie bezahlt.

Warum allerdings dann auch noch ein Journalist ohne jeglichen satirischen oder kabarettistischen Anspruch eine solche Überschrift formulieren darf, das ist nur durch kollektive Volksverdummung zu erklären. Nur ein komplettes Hirnvakuum erklärt solche Überschriften und die Tatsache, dass Roger Cicero bis auf Platz 4 der deutschen Albumcharts kommt. Und  das mit Texten wie

„Und hinterm Licht wartet ein Tunnel . Und am Tunnelende Licht“

Bei den Nazis hätte man einen mit so einem Namen gar nicht erst singen lassen. Es war nicht alles schlecht. Schickt ihn auf Tour durch Thüringen.