Liebe Piraten, macht euch halt zum Obst

Die neuen Flyer der Piratenpartei sind da. Witzig. Wenn man ein bisschen Humor mitbringt.

Da Piraten bei jeder Form von Kritik gerne anmerken, dass sie in der falschen Form vorgetragen ist, das man das auch höflicher sagen kann, dass nur meckern nix bringt usw. reicht leider ein „lol“ nicht mehr aus, obwohl damit eigentlich alles gesagt wäre. Aber um Fragen vorzubeugen und um sehr konstruktiv zu sein, nehme ich mal einen Absatz auseinander.

Über 11.000 Digitalexperten / Wir beherrschen IT

Ihr habt keine 11K Digitalexperten, was ihr habt:

  • Keine Zulassung zur BTW in 5 Bundesländern
  • Eine Ex-Fraktion die unter medialem Druck eine Anzeige nach Hackerparagraph durchgezogen hat
  • Eine Ex-Fraktion die Mitarbeiter versucht hat wegen Tweets abzumahnen
  • es in 5 Jahren nicht auf die Reihe bekommen einen einheitlichen Kalender für zwanzig neunzehn achtzehn 17 Leute hinzukriegen
  • ein Parteiwiki was in Chaos absäuft
  • abgelaufene Zertifikate
  • Leute die im Mumble heulen wenn sie von nem Mod gemutet werden
  • Menschen, die glauben Gamer seien die native Zielgruppe der Piraten

Eine Vision

Ihr habt nicht eine Vision, jedenfalls nicht in der Partei. Als Beispiel sei das Dilemma des Selbstverständnis an einem Twittergespräch kurz dargestellt (anklickbar):

 

Während der eine Teil der Partei auf Polizeigewalt schimpft, retweeten andere Achse des Guten, Kolja-Bonke-Avatar Tweets und die Junge Freiheit. Das ist nicht eine Vision, das ist ein Haufen Leute die glauben sie machen Politik. Besonders schön auch immer wieder die vollkommen unreflektierte Nutzung des Extremismusbegriffs.

Digital und real

Eine Trennung? Echt? Eine so-called Netzpartei die Digital und Real differenziert? Noch deutlicher kann man überhaupt nicht zum Ausdruck bringen, dass man die Durchdringung der Digitalisierung in alle Teile der Gesellschaft überhaupt nicht verstanden hat. 11K Digitalexperten und das hat keiner gemerkt bevor das in die Druckvorlage gegangen ist? Muss man erst mal schaffen. Aber irgendwie überrascht es mich dann auch nicht, dass selbst die Grünen ein 17-Seiten-Papier zum Thema e-Health hingelegt haben, während der Begriff im Wahlprogramm der Piraten überhaupt nicht auftaucht.

Was mich aber am allermeisten nervt ist, dass wahrscheinlich wieder irgendein Schlaumeier um die Ecke kommt und meint mir erzählen zu müssen, dass ich ja helfen könne, damit es besser wird. Auch die Piratenpartei ist eine Partei. Und die will gewählt werden. Und wer sich zum Obst macht wird nicht gewählt. So einfach ist das.

tl;dr

lol