Kunde droht mit Auftrag…

-> Liebe Kunden und Battlefield-Fans,

Lieber Herr Olaf Coenen,

-> nachdem ich gestern die aktualisierten Lizenzvereinbarungen vorgestellt habe, die mehr Klarheit schaffen, möchte ich heute auf einen vermeintlichen Aspekt von Origin eingehen, den die Community nach wie vor heiß diskutiert: ist Origin Spyware und späht die PCs unserer Kunden aus?

Hui, Sie sind vom „Adventure“ zurück? Wie war es denn? Erholsam?

Wie Sie vielleicht schon festgestellt haben waren vor allem die aktiven Spieler, die im Grunde nur Ihre Spiele spielen wollen, aktiv.

Fernsehberichte, Zeitungsartikel und vor allem eine aktive Front die sich auf www.theorigin.de organisiert hat.

Natürlich ist uns bewusst da Sie sich derzeit so wie das Frankensteinmonster in der Mühle fühlen und die Spieler im deutschsprachigen Raum mit Fackeln, Mistgabeln und Knüppeln anrücken. Ich muss Ihnen aber auch direkt dazu sagen: Im Gegensatz zu Frankensteins Monster sind Sie keinesfalls unschuldig daran und, so leid wie es mir nicht tut, die Spieler haben Recht.

-> Natürlich ist Origin keine Spyware und installiert auch keinerlei Spyware auf den PCs der Nutzer.

Natürlich macht Bier nicht betrunken.  Ich kann es behaupten, aber nicht beweisen. Wie kommen Sie darauf, dass sich die Spieler mit einem solchen Satz beschwichtigen lassen?

-> Damit Origin Spiele und Patches auf Rechnern installieren kann, ändert es die Zugriffsrechte auf dem jeweiligen PC.

Also ist Origin keine Spyware, sondern ein Trojaner oder Virus der meinen PC fernsteuert, oder wie muss ich das jetzt verstehen?

-> Das führt dazu, dass Windows – nicht etwa Origin – auf alle Dateien in einem Verzeichnis zugreift – ein Vorgang, der leicht wie ein Scan wirken kann. Dabei handelt es sich allerdings um eine gewöhnliche Windows-Funktion und nicht um einen Prozess zur Datenerfassung.

Also wenn ich das bis hier her richtig verstanden habe, dann sagt Origin meinem Betriebssystem was es zu tun hat?

Bin ich der einzige der das noch viel schlimmer findet?

-> Dabei scannt Origin selbst nicht das Verzeichnis, und auf Informationen wird weder zugegriffen noch werden sie von der Software gesammelt oder gespeichert.

In Ihrer Orginal Fassung der EULA und in Ihrem letzten Statement stand noch was anderes…

-> Wir sind uns allerdings bewusst, dass dieser Vorgang zu Verunsicherung bei unseren Kunden geführt hat und werden unsere Software in künftigen Versionen entsprechend aktualisieren, um unnötige Abläufe auszuschließen.

Kleiner Tipp von mir an dieser Stelle: Nehmen Sie Origin einfach als verpflichtendes Programm raus.

-> Weitere technische Hintergrundinformationen zu Origin:

Als Teil des Installationsprozesses eines Spiels wird Origin mit Administrationsrechten ausgeführt, sodass es eine Zugriffsrechteänderung auf verschiedene Verzeichnisse anwenden kann, die notwendig sind, um Spiele zu installieren, die dann auf dem PC genutzt werden können.

Okay, verstanden, das macht sogar Sinn. (Sehen Sie, ich bin im Grunde ein netter Kerl.)

-> Dies ist notwendig, um Origin, Spiele und Patches für alle Nutzer des PCs zu installieren.

Autopatch Funktionen sind immer eine feine Sache, aber ältere Spiele unter Ihrer Distributionsgewalt konnten das auch ohne Origin.

-> Als Konsequenz daraus, wie das Windows Betriebssystem Verzeichnis-Zugriffsrechte ändert, greift Windows intern auf jede Datei in dem jeweiligen Verzeichnis zu, was wie ein Scan anmutet.

Halten Sie doch bitte kurz mein bellendes Bügeleisen, mein Aquarium klingelt.

Ich möchte damit sagen: Was soll das heißen? In der Prozessüberwachung steht das diese Zugriffe nicht von Windows stammen, sondern von Origin.

Ihre Aussage lässt sich krass auch auf folgendes Übertragen: Als Konsequenz daraus, wie eine Pistolenkugel fliegt, erschießt die Pistole das Opfer in Reicheweite, was dann wie ein Mord anmutet.

Es mag eine Windows Funktion sein, aber so wie der Mörder den Abzug drückt wird der Windowsprozess von einem Drittprogram (nämlich Origin) gesteuert.

-> Der Installer, den wir nutzen, macht etwas Vergleichbares für ein temporäres Verzeichnis, und jede Software, die den gleichen Installer-Typ nutzt, verhält sich genau so.

Ganz ehrlich? Sie hätten in die Politik gehen sollen. Viele Worte ohne Inhalt.

-> Währenddessen greift Origin weder auf Informationen zu, noch werden sie dabei gesammelt oder gespeichert. Auch werden keinerlei Informationen an Dritte weitergegeben noch für Dritte zugänglich gemacht.

Auch hier widersprechen Sie der ersten Version Ihrer eigenen EULA. Da stand nämlich das Origin sehr wohl Daten sammelt, das diese sehr wohl versendet und sehr wohl dritten zugänglich gemacht werden können. Die EULA wurde geändert, aber die Software an sich ist immer noch die gleiche.

-> Wir sind dabei, unsere Software zu überprüfen, um den Rahmen der Zugriffsrechteänderungen einzugrenzen.

Ich gebe Ihnen einen Tipp: Beenden Sie den Zwang von Origin für Ihre Spiele.

Falls Sie es bisher noch nicht gemerkt haben, da sind Kunden die Ihre Spiele spielen wollen, die in großen Protestaktionen aufschreien und eigentlich nur verdammt laut brüllen:

„Kunde droht mit Auftrag, nimm uns verdammt nochmal ernst.“

Auf www.theorigin.de tauchen weitere Ideen auf, der Jugendschutz zum Beispiel, es wird davon gesprochen das Spiele wie Fifa die ohne Altersbeschränkung verkauft werden eine Gefahr für die Daten der Kinder sind.

Ich kenne mich leider mit dem Thema Jugendschutz und AGB zuwenig aus, aber wollen Sie sich neben dem Datenschutz im schlimmsten Fall wirklich noch mit dem Jugendamt anlegen?

Ich widerhole mich an dieser Stelle noch einmal: Die Spieler da draußen WOLLEN Ihre Produkte kaufen, sie würden Ihnen die Bude einrennen, wenn Sie sie denn lassen würden.

Es sagt ja auch niemand das Origin als Bezugsplattform für Ihre Titel abgeschafft werden soll, dass diejenigen die Fans solcher „Lagermöglichkeiten“ ihrer Spiele sind es auch nutzen können.

Aber Sie sollten damit aufhören Fans und vor allem sich selbst das Leben schwer zu machen, denn wir alle wollen im Grunde nur das eine…  Ihre Arbeitsplätze bezahlen.

Zum Abschluss noch ein kleines Video für Sie das sehr gut das Gefühl beschreibt das die Spieler haben wenn sie Produkte wie die Ihren spielen… und zählen Sie mal die Anzahl der Franchise- Figuren aus Ihrem Haus. Erschreckend, oder?

http://www.youtube.com/watch?v=mdWkKKSckNk

Gruß und Game on!

Waldorf