Gehirn 2.0

In diesen Tagen redet man ja gerne vom Volk und derlei. Werfen wir mal ein Blick auf „das Volk“. Also diese Deppen da draußen in der Welt die ihre Meinung in die Kommentarfunktion der ARD brezeln. Als gäbe es sonst nichts zu tun. Dieses Mal ein äußerst schönes Fundstück unter einem Artikel darüber, dass mit einer DDos-Attacke die CIA Seite kurzzeitig vom Netz genommen wurde.

Abschalten
11. Februar 2012 – 16:50 — dspapa

ich bin dafür das Internet abzuschalten. Klar, für die zunehmende Bequemlichkeit des Menschen ist es eine ganz nette Angelegenheit. Insgesamt nehme ich aber mehr negatives, als positives wahr: Jugendliche Laden sich ohne Probleme allen Mist (Porno, Horror, etc…) ohne Kontrollmöglichkeit auf PC oder Handy (selbst auf dem Schulhof) runter, Freundschaften verkommen zu popeligen „gefällt mir“… Kommunikation ist kaum noch möglich weil per Mail einfacher als persönlich oder Telefon. mir tun die Kinder von Morgen leid, aber glaubt mir die heruntergekommene Gesellschaft der Zukunft ist Hausgemacht. ich seh’s wie Peter Lustig gern zu sagen pflegte: „Abschalten“.
P.s. Vielleicht nimmt dann auch das Stress-Symptom Burnout ab, weil sich Menschen wieder mehr Ruhe gönnen und nicht jede Sekunde in irgend ein Netz schauen… Ach es gäbe noch 1000 weitere Gründe aber ich schält jetzt den PC aus ;)

Unfassbar. Es ist 2012. Und ich lese sowas.

1. Wenn jemand den Knopf findet um das Internet abzuschalten, möge er ihn bitte drücken. Sofort.

2. Weil man Pornos und Horror runterladen kann ist das Internet böse? Dann verbietet sie doch. Viel Spaß auch den Frauen die sich dann darum kümmern dürfen wie sie mit den Unmengen an hormongesteuerten Dauerwichsern klar kommen. Und noch was. Herr dspapa, woher weisst’n du das es im Internet Porno gibt, hä? Sei froh das die Jugendlichen das tun, denn wenn deine Söhne nicht regelmäßig die Viren und Trojaner vom Rechner entfernen würden, könntest du sie nicht mehr sehen.

3. „Kommunikation ist kaum noch möglich weil per Mail einfacher als persönlich oder Telefon“ ? – Wenn du mehr Mail, dann mehr Schrift und Satzbau vollständiger.

4. „mir tun die Kinder von Morgen leid, aber glaubt mir die heruntergekommene Gesellschaft der Zukunft ist Hausgemacht. “ – Kein Problem, schon Aristoteles hat bei der Jugend gekotzt. Im übrigen tun mir die Leute von gestern leid. Vor allem die, die Satzanfänge nicht großschreiben, Adjektive dafür schon.

5. Bist du zufällig der dspapa, der bei Ebay im ach so bösen Internet 181 Käufe und Verkäufe hat? Kein Trödelmarkt in der Nähe? Oder einfach zu faul einen Stand aufzubauen? Und wenn du es bist,
* Tragbarer DVD-Player OVP (Nr.150286780279)
* Christliche Musikproduktion +++Extra Nos+++ (Nr.150054580332)
* „www_die-tinten-tankstelle_de sagt DANKE“

Was sehe ich denn da? DVD Player, Christliche Musik? Gibt es denn keine Kirchen mehr? Schallplatten waren auch besser, früher war eh alles besser. Druckertinte gekauft? Man kann auch mit einer Feder schreiben. Aber Leute die wirklich christliche Musik bei Ebay verkaufen, müssen sie auch vorher gekauft haben. Und das alleine ist schon erschreckend genug.

Ich geh den Knopf suchen. Tschüs.