Adventskalender: Das 16te Türchen

Ich hänge immer noch einen Tag hinterher, aber spätestens heute abend sollte ich das behoben haben. Heute etwas gar nicht so erfreuliches und auch nicht lustiges, sondern eine Bitte. Ich habe eine Mail weitergeleitet bekommen, mit der Bitte um Verteilung. Normalerweise stehe ich auf sowas nicht. Liegen meine Themenbereiche doch eher bei Sprache, Politik, Fußball und Spielen. Das aber scheint wichtig. Und daher bitte ich nun um eure Aufmerksamkeit und Aktivität.

Betreff: Fwd: Petition mit der Bitte um Weiterleitung

Liebe Kolleginnen und Kollegen
(und sonstige Interessierte),

wie Sie vermutlich bereits mitbekommen haben, droht im Zuge des geplanten Versorgungsstrukturgesetztes (VStG) der Abbau von bis zu 30% der aktuell vorhandenen psychotherapeutischen Kassensitze. Dies ist im Besonderen deshalb problematisch, da es bereits jetzt oft monatelange Wartezeiten für ein Erstgespräch bei einem Psychotherapeuten gibt.

Diese Situation würde sich durch die Umsetzung des VStG noch deutlich  verschärfen, weswegen es mittlerweile von vielen Seiten massiven Widerstand dagegen gibt. Doch selbst wenn es nicht zu einer Einführung des VstG kommen sollte, bestünde weiterhin eine Situation, bei der der Bedarf an Psychotherapie in keinem Verhältnis zum aktuellen Angebot an Psychotherapeuten mit Kassensitz steht. Dies hat seinen Ursprung in der 1993 eingeführten Bedarfsplanung für Ärzte sowie in den 1999 recht willkürlich festgelegten Verhältniszahlen von Psychotherapeut je Einwohner.

Um diese Situation grundlegend zu verbessern, habe ich mich nun mit einer ePetition an den Bundestag gewandt, in der ich zu einer Neuberechnung der nötigen Verhältniszahlen von Psychotherapeut je Einwohner auffordere. Damit diese Petition überhaupt Beachtung erfährt ist es nötig, dass sie von möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern mitgezeichnet wird (namentlich mind. 50.000). Die Mitzeichnungsfrist endet am 12.01.12, die Zeit drängt also.

Zudem wäre es eine große Hilfe (und vermutlich die einzige Möglichkeit an ausreichend Mitzeichner zu kommen), wenn Sie diesen Link oder auch die gesamte Email an möglichst viele Personen weiterleiten könnten.

Sollten Sie Mitglied in einem Verband sein, der an diesem Thema interessiert ist, so würde ich mich freuen, wenn Sie diesen ebenfalls kurz kontaktieren könnten mit der Bitte, die Mail, bzw. den Link zur Petition über seinen Mitglieder-Verteiler zu schicken.

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=21194

Liebe Leute,

geht auf diesen Link, setzt euren Namen darunter. Nicht immer nur betroffen schauen wenn sich mal wieder einer vor den Zug geworfen hat oder eine Verabredung mit dem Dachbalken hatte. Es gibt genug Leute die Hilfe brauchen und genug Leute die helfen wollen, wenn man sie nur läßt. Es kostet nichts, nur ein paar Minuten eurer Zeit und damit könntet ihr wirklich was bewegen. Ja, man muss sich da anmelden, aber in Zeiten von FB, Origin, DRM, Twitter, Steam und allgemeiner Datenschutzdebatte – das hier ist mal eine sinnige Anmeldung. Haut rein.

Selig, die Abgebrochenen,
Die Verwirrten, die in sich Verkrochenen.
Die Ausgegrenzten, die Gebückten,
Die an die Wand Gedrückten,
Selig sind die Verrückten
– Reinhard Mey, „Selig sind die Verrückten“